Montag, 26. Dezember 2016

Rezension: „Namenlos. Eine Frankfurter Novelle“ von Nika Sachs

Weihnachten ist so gut wie vorbei und ich hatte auch einige ruhige Momente, um ein wenig zu lesen. Meine Feiertagslektüre bestand aus „Namenlos“ von Nika Sachs. Die Frankfurter Novelle ist mal etwas ganz anderes für mich gewesen. Und darum erzähle ich euch in meiner heutigen Rezension ein wenig darüber.

„Es geht eigentlich nur um das Wie.

Wie weit kann man einen Menschen kennen und lieben lernen, ohne seinen Namen zu kennen.“

Quelle: Jessica Iser

Sonntag, 18. Dezember 2016

Sonntagsblues #4: Christmas Mourning

Willkommen zurück zu einer neuen Ausgabe des Sonntagsblues und damit gleichzeitig zum letzten in diesem Jahr. Weihnachten steht ja nun vor der Tür und sicher laufen die passenden Playlists bei einigen von euch auf und ab. Ich bin bisher noch gar nicht so wirklich in Stimmung gekommen und kann nicht glauben, dass in einer Woche Weihnachten ist. Was ich stattdessen im Moment am liebsten höre, verrate ich in meiner Top 5 für den Dezember.

Quelle: Jessica Iser

Sonntag, 11. Dezember 2016

Geschenkideen für Leseratten + Verlosung! (beendet)

Weihnachten steht praktisch vor der Tür und ihr habt noch keine Idee, was ihr euren Bücherfreunden schenken sollt? Klar, ein gutes Buch steht oft ganz oben auf der Liste bei denen, die Bücherwürmern etwas schenken wollen. Aber was, wenn die Person das Buch doch schon hat oder, noch schlimmer, es gar nicht mag? Wie wäre es dann einmal mit etwas anderem: Lesezeichen in den unterschiedlichsten Ausführungen, witzige Buchgadgets, ein Parfüm, das nach Büchern riecht... Mittlerweile könnt ihr aus einem wahren Fundus an Buch-inspirierten Geschenken wählen. Ich habe euch meine fünf Favoriten zusammengetragen – und am Ende gibt es auch etwas Tolles zu gewinnen!

Quelle: Jessica Iser

Montag, 5. Dezember 2016

Rezension: "Der Kinderdieb" von Brom



Hallo ihr Leseratten,

Nacherzählungen und Adaptionen von Märchen begeistern mich ja – wenn sie gut gemacht sind und eigenständige, neue Elemente beinhalten. So kam ich also auch nicht um „Der Kinderdieb“ von Brom herum, einer düsteren Abwandlung von „Peter Pan“. Ziemlich lange habe ich daran gelesen. Aber ist das nun gut oder schlecht?

„Die Sterne blinzelten zurück, weil Peters Lächeln einfach unglaublich ansteckend war.“

Quelle: Jessica Iser